Spielbericht der Saison 2016 / 2017


Die Spielzeit 2016/2017 ist nun zu Ende und es ist Zeit ein kurzes Resümee zu ziehen.

Der SV Gorgast Manschnow kann mit Stolz auf die vergangene Saison zurückblicken.

Wir haben gemeinsam Vieles erreicht, Neues geschaffen und Altes ausgebaut.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die zahlreichen Sponsoren, an die ehrenamtlichen Helfer, an die Eltern und natürlich geht ein großer Dank an die Trainer und Betreuer.

Ohne Euch alle wäre Vieles nicht möglich gewesen und einige Hürden wären nur schwerlich zu überwinden gewesen.

Weiterhin gilt unser Dank dem Golzower SV, mit dem wir im Nachwuchs eine erfolgreiche Spielgemeinschaft bilden. Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr der Zusammenarbeit.

 

Nun aber zu den eigentlichen Akteuren, den Spielerinnen und den Spielern.

Ihr habt uns viel Freude bereitet (manchmal auch Nerven gekostet) und es war immer ein riesen Spaß euch beim Kicken zuschauen zu können.

Das Ende einer Saison bedeutet auch, dass uns einige Spieler verlassen werden. Euch wünschen wir in den neuen Vereinen viel Glück und bleibt verletzungsfrei. Für die, die uns aus beruflichen Gründen verlassen müssen, Euch viel Erfolg und Spaß bei den neuen Herausforderungen.

Lasst Euch trotzdem mal in der heimischen Peter Wichmann Arena sehen.

 

Am Ende meiner kurzen Rückschau wollen wir einen Blick auf die Tabellen werfen. Und hier muss sich niemand verstecken. Durchweg gute Platzierungen in allen Wettbewerben und Bestnoten im Fairnesswettbewerb sprechen eine deutliche Sprache und zeigen, dass wir einen guten und richtigen Weg gehen.

 

G-Junioren:      Fair-Play-Liga: 1. Platz

                       Hallenmeisterschaft: 4. Platz

F-Junioren:      Platzierungsrunde Nord: 3. Platz

E-Junioren:      Platzierungsrunde Ost: 7. Platz

                       Hallenmeisterschaft: 4. Platz

C-Junioren:      Kreisklasse: 4. Platz

B-Junioren:      Platzierungsrunde: 7. Platz

                       Hallenmeisterschaften: 4. Platz

A-Junioren:     Kreisliga: 6. Platz

Herren:           Kreisklasse Nord: 6. Platz

Ü35:               Kreisliga Nord: 3. Platz / Fairnesstabelle: 1. Platz

Ü50:               Platzierungsrunde Ost: 4. Platz

                      Kreispokal: Viertelfinale

 

Danke für die tolle Saison!

Admin Micha


Turnierbericht der C-Junioren vom 01.07.2017

 

Zu Gast waren wir an diesem Wochenende bei der Spielgemeinschaft Podelzig / Lebus.

Im ersten Spiel trafen wir auf die Jungs von Preußen Gusow. Wir bestimmten von Beginn an das Spiel und eine der vielen Chancen nutze Jo mit einem strammen Distanzschuss. 1:0!

Im zweiten Spiel ging es gegen die Mannschaft von Union Frankfurt weiter für uns. Die Zuschauer sahen vein Verteiltes Spiel mit einem Chancenplus für unsere Jungs, aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor. So blieb es am Ende beim 0:0.

Im dritten Spiel stand der vermeintlich schwächste Gegner aus Markendorf auf dem Turnierplan. Wir waren klar überlegen und konnten durch Niklas und Nick mit 2:0 in Führung gehen. Leider konnten weitere Chancen nicht genutzt werden, was sich am Ende noch rächen sollte.

Im letzten Turnierspiel mussten wir gegen den ungeschlagenen Gastgeber antreten. Wir begannen auch dieses Spiel überlegen, allerdings konnten wir keine klaren Torchancen herauszuspielen. Die Gastgeber waren aggressiv in den Zweikämpfen und konnten durch einen Konter mit 1:0 in Führung gehen. Zwei Weitschüsse von Jo konnte der Keeper sehr gut parieren und als dann nach einer Ecke für Podelzig/Lebus Jo unglücklich den eigen Mitspieler Kai anköpfte, waren die berühmten Messen gesungen und der Turniersieg futsch.

Schade, aber so ist das im Fußball. Mehr Punkte geholt, als in der letzte Woche, aber wegen der schlechteren Tordifferenz nur Platz 3.

Dank an dieser Stelle an denmGastgeber, der Getränke und Süßes für die Kinder frei zur Verfügung stellte und für das Wetter nix kann.
Nun gilt es das Kleinfeld abzuhaken und sich dem Abenteuer Grossfeld zu stellen.

 

Trainer Marco Schulz


Turnierbericht der C-Junioren vom 24.06.2017

 

Am Samstag folgten wir der Turniereinladung des SV Preußen Gusow zum Baggerseecup der Jahrgänge 2004/2005/2006.

Neben uns und dem Gastgeber standen Teams aus Bruchmühle, Wriezen und Heinersdorf auf dem Platz. Gespielt wurde auf Kleinfeld und nach aktuellen Kleinfeldregeln.

So galt es die Jüngsten unsere C-Junioren auf die Sittuation einzustellen, da man so noch nie zusammen gespielt hat und ja auch andere Spielregeln im Kopf hatte.

Im ersten Spiel ging es dann gegen die Jungs aus Bruchmühle ans Werk. Wie schon so oft in der vergangenen Saison verpassten wir die die ersten Minuten komplett. Kein geordneter Spielaufbau, kein Zusammenspiel und der ständige Versuch den Gegner ins Abseits zu stellen, sorgten am Ende für ein Unentschieden . Gerade gegen Bruchmühle wollten wir mehr, waren diese doch mit der jüngsten Mannschaft am Start und wir mit der Ältesten. 

Egal. Abhaken und weiter gehts, es waren ja noch 3 Spiele zu absolvieren.

Gegen Wriezen in Spiel 2 konnten wir auch leider nur ein Unentschieden erringen. 

2 Punkte aus 2 Spielen sind nicht unbedingt die besten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Turnierabschluss. Jedoch war die Mannschaftsleistung absolut in Ordnung. Alles was im ersten Spiel noch falsch gemacht wurde, wurde hier wirklich ansehnlich umgesetzt.

Im dritten Spiel mussten wir gegen Heinersdorf ran. Am Ende ein Spiel zum mit der Zunge schnalzen. Ganz großes Kino wurde hier gezeigt und mit einem 3:1 Sieg belohnt. An dieser Stelle Gratulation an die Mannschaft aus Heinersdorf zum Turniersieg.

Im letzten Spiel trafen wir auf den Gastgeber aus Gusow. Diese hatten zuvor nicht wirklich überzeugen können. Doch hatten diese ihrem Trainer versprochen über sich hinaus zu wachsen und es uns schwer zu machen. Beste Voraussetzungen für ein gutes Spiel.

Und das war es dann auch von beiden Seiten. Nachdem wir in Führung gehen konnten drehten die Gusower auf und schockten uns mit 2 Gegentoren. Aber statt sich zu ergeben, gaben wir noch einmal Vollgas und konnten ausgleichen. So stand es zum Schlusspfiff leistungsgerecht 2:2.

Als Fazit kann man sagen, dass wir am Ende mit dem 2. Platz hoch zufrieden sein können. Sicher wäre auch der Turniersieg möglich gewesen, wenn ... Ja wenn wir ein nur einem Spiel nur ein Tor mehr geschossen hätten.

 

Ein riesen Kompliment geht an den Ausrichter des Turniers, die Trainer, Verantwortlichen und Helfer des SV Preußen Gusow. Es hat Spaß gemacht und es wurde viel geboten, neben und auf dem Platz. Gern kommen wir wieder und dann nehmen wir den großen Pott mit nach Hause.

 

Trainer Micha Genzmer


Spielbericht der C-Junioren vom 10.06.2017

 

Zum letzten Heimspiel der Saison 2016/2017 empfingen wir die Kicker der Spielgemeinschaft Lindenberg / Tauche.

Motiviert und auch mit ein wenig Wut der letzten Woche im Bauch wurde das Spiel unter Leitung von Schiri Jens Lamp angepfiffen.

Trainer und Zuschauen sahen eine Heimmannschaft, wie man es in den letzten Wochen oft vermisst hatte.

Wach, spielstark, mit Übersicht und als Team ging es ab der ersten Minute nur in Richtung des gegnerischen Strafraumes. So dauerte es nur bis zur 5. Minute und Niklas netzte zum 1:0 ein.

Auch wenn wir weiter mit Druck auf das 2:0 spielten, dauerte es bis zur 32. Minute bis Ron den Ball mit viel Gefühl und noch mehr Auge am Keeper vorbei schieben konnte.

In der 2. Halbzeit spielten wir zwar stark, aber jedoch ohne uns dafür zu belohnen. Erst in der 62. Minute erlöste uns Paul mit dem 3. und letzten Tor dieser Heimspielsaison.

Die letzten Spielminuten standen dann ganz im Zeichen unserer Ersatzspieler. Trainer und Spieler probierten noch etwas an Positionen und Strategie.

Am Ende sahen alle ein wirklich gutes Spiel unserer Jungs und auch, dass wir jederzeit auf die Ersatzspieler zurückgreifen können.

Nun geht es nächste Woche zum letzten Auswärtsspiel nach Schöneiche. Und da ist noch eine Rechnung offen und will beglichen werden.

 

Trainer Micha Genzmer


Spielbericht der C-Junioren vom 03.06.2017

 

Zu Gast waren die Spieler vom 1.FC Schöneiche.

Nur selten lagen das Ergebnis und der tatsächliche Spielverlauf so weit auseinander, zumindest gefühlt.

Unsere Gäste erwiesen sich als Gegner, wie man ihn in der Saison noch nicht bespielen musste. Eng am Mann, stark im Pressing und mit Druck aus der eigenen Verteidigung heraus. So dauerte es auch eine Weile, bis wir uns auf den Gegner eingespielt hatten und unser Spiel aufziehen konnten, auch wenn wir schon nach wenigen Spielminuten in Führung gehen konnten.

In der Folge sahen Zuschauer und Trainer ein relativ ausgeglichenes Spiel. Auf beiden Seiten schenkte man sich nichts und man sah kämpferischen Szenen in allen 3 Dritteln des Feldes.

Leider war es gerade der Unparteiische, der dafür sorgte, dass die Gäste am Ende mit einem 5:1 Sieg nach Hause fahren konnten. 2 unberechtigte Freistöße, eine klare Abseitsposition (nicht einmal der Gästetrainer bestritt es) und eine als Abstoß gewerte Ecke konnten die Schöneichner nutzen und Treffer setzen. Aber so ist Fußball. Manchnmal kommt zum Pech auch noch Unglück dazu. Die Jungs aus Schöneiche wussten die Vorteile zu Nutzen und fahren damit 3 Punkte ein. Sicher kann man verlieren, aber in dieser Form tut es doppelt weh, wenn die Punkte abgegeben werden.

In 2 Wochen spielt man abermals gegeneinander und die 3 Punkte nehmen wir dann mit nach Hause. So der Plan.

Trotz Niederlage auf heimischen Rasen bleiben wir auf Tabellenplatz 4.

In diesem Sinne allen ein frohes Pfingstfest und ein paar erholsame Tage.

 

Trainer Micha Genzmer


Spielbericht der Männer vom 27.05.2017

 

Gorgast- Strausberg 3:1

Torschützten: 2x Robert Schurig 1x Nico Zacher. 

 

Die Mannschaft bekam vor dem Spiel gesagt, dass man heut tief steht und auf Konter spielen soll. Gesagt getan. Man Stand als geschlossene Mannschaft und ließ Strausberg keinen Platz um ihr Spiel aufzubauen.

2 Chancen ergaben sich dann doch, die aber durch Florian Luber und den starken Max Schulze großartig verhindert wurde. Selber hatte man 4 Möglichkeiten das Spiel früh entscheiden zu können 2×Zacher, Sender und Schurig. Mit dem 0:0 ging es dann in die Kabine. Das eigene Spiel wurde nicht verändert. In der 48 Min war es dann soweit Kevin Anisimo tankte sich auf der rechten Seiten durch und konnte nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden , kein Pfiff denn Nico Zacher konnte sich den Ball noch ergattern und machte die verdiente 1:0 Führung. Keine 3 Min später war es unser Torjäger Robert Schurig der das 2:0 markierte. Was dann passierte war nicht mehr normal man hatte Chancen im Minutentakt und lief 6 mal alleine auf's Strausberg Tor zu ( 2×Sender,Zacher,Schurig, Niesyt,Schütze) aber wie immer war der Abschluss zu schwach oder man wollte mit den Kopf durch die Wand. Solangsam ging den Gorgaster die Luft aus und Strausberg kam zu ihre Chancen. 66. Min und ein sehr schön geschossener Freistoß landete unhaltbar im Gorgaster Netz. Es ging weiter mit Chancen auf beiden Seiten, aber beide Keeper hielten ihren Kasten sauber. Dann war es Nico Zacher der nur durch ein Foul vom letzten Mann gestoppt werden konnte. Schiri Jan Berg der bis dahin Alles im Griff hatte entschied auf Gelb. 

In der 91 Min war es nochmal unser Torjäger Schurig der mit seinen 20 Saison Treffer den Deckel drauf machte. Mit dem 3:1 im letzten Heimspiel verabschiedet sich der SVG bei allen Fans die den Verein treu zur Seite stehen. 

 

Der SV Gorgast/Manschnow wünsch den Strausberg Axel Feldmann (der sich schwer an der Schulter verletzte)Gute Besserung 

Fazit: eine sehr tolle Mannschaftsleistung von jeden einzelnen trotz den schwierigen Wetter Verhältnissen ist jeder an seine Grenzen gegangen und jeder kämpte bis zum Schluss

 

Trainer "Ute" Schulz

 


Spielbericht der C-Junioren vom 17.05.2017

 

Dieses Mal das Fazit als Erstes: Ein verdienter Sieg und viele graue Haare mehr bei den Trainern!

Aber beginnen wir am Anfang. Die ersten 26 Minuten schienen wir nur körperlich anwesend zu sein. Weder im Spielaufbau noch im Kampf waren wir am Spiel beteiligt. Folgerichtig konnten unsere Gäste auch mit 1:0 in Führung gehen. Erst jetzt wurden wir wach und nahmen das Spiel an. Durch Tore von Paule und Jo konnten wir ausgleichen und anschließend in Führung gehen. Ab diesem Zeitpunkt war es ein Spiel auf Augenhöhe. Geprägt von Kampf, Spielideen und Siegeswille. Beide Torhüter hatten an diesem Mittwoch einen wirklich guten Tag erwischt und wurden teilweise "berühmt" geschossen.

Und auch wenn der Schiri insgesamt gut 10 Minuten nachspielen ließ, konnten wir den Sieg über die Zeit retten.

Damit war die Niederlage aus dem Hinspiel wieder gut gemacht.

Ein verdienter Sieg und ab der 27. Minute ein Spiel für Genießer.

 

Trainer Micha Genzmer

 


Spielbericht der C-Junioren vom 14.05.2017

 

An diesem Spieltag ging es zum Tabellenführer nach Frankfurt.

Unter nicht ganz idealen Bedingungen wollten wir dennoch zeigen, was wir im Stande sind zu leisten. Ging es doch darum Spielerausfälle zu kompensieren und auch die 2:6 Niederlage aus dem Hinspiel aus dem Köpfen zu bekommen.

Die starken Jungs vom1.FC Frankfurt begannen ihr Spiel mit viel Druck und konnten so schon in der 5. Spielminute in Führung gehen. In der 17. und 20. Minuten waren es wieder die Frankfurter, die den Ball einnetzen konnten. Das wir nicht aufgeben und uns geschlagen auf den Rücken legen, musste der 1. FC dann in der 24. Spielminute erkennen. Da war es Kapitän Ron, der den Ball erfolgreich im Tor unterbrachte.

Noch vor der Halbzeit schossen die Gastgeber die Tore 4 und 5. Was ein Tiefschlag, wo man doch gerade wieder zurück gekommen war.

In der Halbzeitpause gab es nur einen Tipp von Trainer Marco an seine Jungs. Kopf hoch und Aufgeben ist nicht!

Zurück in Halbzeit 2 standen wir deutlich besser und aggressiver am Gegner. Auch wenn ein Sieg so weit entfernt war, wie der HSV von der Meisterschaft, wollte man mit erhobenen Kopf vom Platz gehen.

Der Endstand von 8:1 zeigt zwar deutlich die Klasse des 1. FC Frankfurt, aber er zeigt keinesfalls, dass wir nicht in der Lage sind mit dem Klassenprimus  mitzuhalten.

Die Mannschaft hat gekämpft und verloren. Daran ist nichts Schlimm, solange man sich nicht aufgibt oder ergibt. Wir sind stolz auf das Geleistete und den Teamgeist.

 

Trainer Micha Genzmer

 


Spielbericht der Männer vom 13.05.2017

3:2 Heimsieg gegen SV Traktor Kienitz

Im Vergleich zur letzten Woche waren gestern Dirk Gütte und Max Schulze neu in unserer Startelf.
Von Anfang an konnten wir ein für unsere Verhältnisse gutes Kombinationsspiel aufbauen. Der Lohn war das 1:0 in der 12. Minute durch Robert Schurig.
Doch auch Kienitz suchte seine Chancen und konnte in der 15. Minute durch einen Steilpass unsere Verteidigung knacken und unseren Schlussmann Florian Luber überwinden.
In der 37. Minute krönte Max Schulz sein starkes Spiel mit dem Tor zum 2:1.
Doch in der 44. Minute gleichte Kienitz aus nach einem Fehlpass durch uns in unserer Hälfte. Wieder ein schneller Pass ins Zentrum und unser Schlussmann war ohne Chance.
So ging es also mit einem Stand von 2:2 in die Pause.
Max Schulze war nun letzer Mann und übernahm den Posten von Andre Becker. Auch hier war er sehr souverän.
Insgesamt waren wir in der 2. Spielhälfte noch besser organisiert. In der 60. Minute erzielte Robert Schurig nach Vorlage von Steven Fock das 3:2.
Kienitz warf nun alles nach vorne. Der Kampfgeist war auf beiden Seiten stark ausgeprägt und somit kochten auch die Emotionen zum Teil über.
Kienitz erspielte sich noch eine gute Chance doch unser Schlussmann Florian konnte den Sieg mit einer überragenden Parade sichern.
Mehrere Chancen in der 2. Halbzeit wurden durch uns nicht genutzt.
In der 89. Minute dann noch die Geld/Rote Karte für Steven der beim schnell ausgeführten Abstoss der Kienitzer angeschossen wurde. Es folgte der Schlusspfiff.

 

Trainer "Ute" Schulz


Testspiel der C-Junioren vom 07.05.2017

 

Die neu gegründete D-Junioren Mannschaft vom SV Preußen Gusow lud unsere jüngern Spieler zu einem Testspiel nach Gusow ein.

So konnten sich die Spieler einmal zeigen, welche im regulären Spielbetrieb nicht die große Spielzeit bekommen. Rafael sollte sein erstes Spiel als Torwart bestreiten und auch Bieber durfte das erste Mal für uns auflaufen.

Im Vorfeld einigten sich Trainer und Spieler auf eine Spielzeit von 3mal 20 Minuten.

Genügend Zeit, zu probieren, zu Testen und auch einmal Positionen zu besetzen, die man so nicht gewohnt war. So wurde Abwehrchef Kai kurzerhand zum Stürmer. Und auch wenn es ihm sichtlich ungewohnt war, so erzielte er auch ein Tor.

Als Fazit können wir Trainer ziehen, dass auch die Jungen spielen wollen und mit Ehrgeiz bei der Sache sind. Aber wir müssen auch feststellen, dass viele Spielabläufe noch nicht ganz so flüssig laufen. Zeigt euch im Training und arbeitet weiter.

Und das Ergebniss? 5:7 oder 7:6 soll es wohl gewesen sein. Ich habe absichtlich nicht mitgezählt. Bei so einem Test sage ich immer ganz gern, es stand 1:1!

 

Ein großer Dank geht an das gesamte Team von SV Preußen Gusow. Es war ein faires Spiel. Gern wiederholen wir diesen Test. Und am 24.06. sehen wir uns zu eurem ersten Turnier.

 

Trainer Micha Genzmer


Spielbericht der Männer vom 29.04.2017

 

Gorgast-Klosterdorf 1:5

Gorgast begann mit viel Druck und hatten auch 2gute Chancen durch die Spieler Schurig und Zacher. Klosterdorf Stand in der Folge besser und markierte das 0:1. Doch die Jungs ließen den Kopf nicht hängen und kämpften weiter und setzten kurz vor der Halbzeit dann das wichtige 1:1 durch Nico Zacher der sich allein gegen 2 durchsetzte. In der 2 Halbzeit Stand wir weiter gut. Ein mehr als sauberer Zweikampf von Jan Herwig, dann der Pfiff und keiner wusste was los war. Der Schiri zeigte auf den Punkt. Das war dann auch leider der Knackpunkt im Spiel. Man stand dann sehr hoch und kassierte leider noch 3 Tore. Aber zu erwähnen ist, dass sich die Mannschaft nicht aufgegeben hat und bis zum Schluss kämpte wie die Löwen. Max Schulze bestritt sein erstes Spiel im Männerbereich und machte das mehr als gut.

 

Trainer "Ute" Schulz