Spielbericht der D-Junioren vom 03.11.2018 gegen BSG Pneumant Fürstenwalde II

 

Vorletztes Punktspiel in der Hinrunde und das sollte auch nicht an den letzten Spielen anknüpfen. So war die Ansage vor dem Spiel und das wurde auch umgesetzt.

So konnte unsere Nr 2 (Casper Turko) mit 4 Treffern in der 10., 23., 53. und 57. Spielminute unsere Nr 11 (Luka Hertel) mit 3 Treffern in der 19., 37. und 39. Spielminute und unsere Nr 4 (Alina Zorn) ebenfalls mit drei Treffern in der 34., 44. und 47. das Runde ins Eckige befördern. Trotz geschwächter Mannschaftsstärke durch Urlaub und Krankheit gelang es uns mit Mut und Siegeswillen den Gegner zu bezwingen. Großes Lob auch an die Abwehr, die sich aus Sebastian Zander (Nr 6), Casper Rost (Nr 4) und Jann Trebbin (Nr 10) zusammen setzte. Sie konnten dafür sorgen das unsere Nr 1 (Matti Gehrhardt) nach seiner langen Verletzungspause wieder einen Schritt näher in Richtung Topform und Selbstvertrauen kommt.

 

Fazit: Ein gutes mutiges Spiel von unseren Jungs und Mädels mit klasse Einzelaktionen und Spielzügen! Auf das es so weiter geht, denn der Tabellenführer steht als letzter Gegner vor uns. Mal schauen was geht!!

 

Trainer Rico


Spielbericht der B-Junioren vom 18.11.2018 gegen BW Markendorf

 

Es ist vollbracht!!!!
Auf der Homepage haben wir lange nichts mehr eingestellt. Mal ehrlich die Ergebnisse waren auch echt unterirdisch, ABER wir leben noch und das haben die Jungs heute eindrucksvoll gezeigt.
Vor dem Spiel mussten John und Ron  krankheitsbedingt absagen, dadurch kam Nick Härtel zu seinem Debüt als Torwart.

Eisige Temperaturen und ein gut bespielbarer Platz warteten in Markendorf auf uns.

Die vorigen Ergebnisse wurden beiseite geschoben und wir begannen das Spiel voll motiviert. Markendorf begann druckvoll , aber die Abwehr mit Lucas, Kai, Sam und Schulle hielten ordentlich dicht. Es war einer der vielen Freistöße, die Markendorf dann zum 1:0 verwandeln konnte. Doch dann sah man den Unterschied zu den vorherigen Spielen. Nicht Kopf runter, sonder Kopf hoch und jetzt erst recht war die Devise. Schöne Kombinationen im Mittelfeld aus denen sich top Chancen für Neno, Carl und Ron ergaben. Leider kein Tor, aber die letzten 15 Minuten vor der Pause gehörten einzig und allein dem GMG. Nach der Pause das gleiche Bild. GMG am Drücker, Markendorf setzte auf Konter. Ein Patzer von Nick, der ansonsten gut hielt, nutzte Markendorf zum 2:0. ABER angetrieben durch unseren zahlreich mitgereisten Fans (gute Besserung Inge) blieben die Jungs dran und spielten sich Chance auf Chance heraus.

Ron, Sam und Niklas vergaben jedoch aus aussichtsreicher Position. Dann kam die 63. Minute und Ron versenkte einen Freistoß aus gut 25 Metern zum Anschlusstreffer im linken Dreiangel. Endlich!!! Zeit war auch noch genug und dann kam auch endlich mal das nötige Glück dazu. Wieder Ron, abgefälscht, drin. 2:2. Aber wir wollten mehr... Chancen gab es noch, die beste hatte Niklas. Sein Freistoß lenkte der Torwart mit den Fingerspitzen gegen die Latte. Schade, aber egal.

Die Jungs haben gezeigt was in ihnen steckt und den Punkt mehr als verdient... wir sind stolz auf euch!!!!

Jetzt heißt es in die Vorbereitung für das angehende Pokalspiel zu gehen. Und wer könnte da ein besserer Gegner sein, als die Kicker aus Markendorf. Auf heimischem Platz soll dann der Einzug in die nächste Runde gelingen.

 

Trainer Marco


Spielbericht SV Gorgast/Manschnow-FSV Preußen Bad Saarow vom 07.10.2018

 

 

Endergebnis 7:3

 

Nach einer immer wiederkehrenden Schlafphase in den ersten 10 min gingen wir erneuet in Rückstand, warum das so ist hab ich keine Erklärung für. Aber wir finden uns immer wieder und konnten das Spiel mit den Treffern von unserer Nr 9 (Luke, Daher) in der 10´ und 26 min, unserer Nr 7 (Benjamin, Reiß) in der 20´,52´ und 57 Spielminute und auch noch unsere Nr 2 (Casper, Turko).

 

Im Großen und Ganzen ein schönes Spiel, das mit einem Sieg gekrönt wurde.

Sonntag 14.10.2018 geht’s nach Pneumant Fürstenwalde mal schauen ob was zu holen ist!

 

Trainer Rico

 


Spielbericht der D-Juniorten vom 03.10.2018 gegen SV Grün-Weiß Letzthin im Pokal.

 

Endergebnis 2:4 nV

Schwierige Bedingungen erwarteten uns in Letschin. Nicht nur die Wetterverhältnisse sondern auch ein entschlossener Starker Gegner stand uns gegenüber. Somit gingen wir wiedereinmal bereits in der 8 Spielminute in Rückstand. Aber ein Spiel läuft 60 min und wir hatten noch genügend Zeit. Wir blieben konzentriert und konnen bereits in der 16 Spielminute durch unsere Nr 7 (Benjamin Reiß) den Ausgleichtreffer erziehlen. Mit viel Mut und Spielfreude schafften wir es in der 26 Spielminute durch unseren Kapitän der Nr 10 (Jann Trebbin) in Führung zu gehen. Die erste Hälfte war vorbei. Ziel war es jetzt das Ding zu rocken und mit einem Sieg nach Hause zu fahren. Es sollte aber wieder alles anders laufen als geplant. In der 52 Spielminute gelang es dem Gegner wiederum den Ausgleichtreffer zu erzielen. Jetzt noch 8 min kämpfen um was mitzunehmen. Gelang uns aber nicht und wir mussten in die Verlängerung. Jeder wusste worum es geht, also musste man auch nicht viel sagen. Diszipliniert und ehrgeizig kämpften wir uns durch die Verlängerung und konnten in der 67 Sielminute durch unser Nr 2 (Casper Turko) und in der 70 Spielminute durch unsere Nr 9 (Luke Daher) den 2:4 Endstand erzielen. Alle waren zufrieden und stolz auf die erbrachte Leistung und das konnten sie auch. 

 

Jetzt geht’s ins Pokal-Achtelfinale am 25.11.2018 zu Hause um 10:00Uhr gegen Union Frankfurt weiter.  

 

Trainer Rico


Spielbericht der D-Junioren vom 16.09.2018 gegen FV Erkner 1920 II

 

Endergebnis 2:1

Nach der 1:8 Niederlage gegen Union Füstenwalde machten wir uns, wenn auch nicht mit voller Besetzung, ans Werk um beim Training an unseren Schwachstellen zu arbeiten. Dies ist uns auch gelungen. Die 1:2 Niederlage war unverdient 70% Ballbesitz sprechen für sich, jedoch haben unsere Spitzen irgendwie das Toreschießen verlernt oder was auch immer. Genug Chancen und nur eine genutzt. Gegentore kann man keinem Übel nehmen da unsere Nr.1 nach wie vor ausfällt, aber auf dem besten Weg der Vorbereitung auf die noch anstehenden Spiele ist. Einzig und allein traf wieder einmal unsere Nr. 9 (Luke, Daher) nach einem herrlichen Zusammenspiel über drei Stationen eingeleitet von der Nr.10 (Jann, Trebbin) über die Nr. 7 (Benny, Reiß) zur Nr. 9 (Luke, Daher) und drinn war das Ding. So hätte es weiter gehen können, aber wie gesagt vorn wurde nichts verwertet.

 

Jetzt zwei Wochen Spielpause danach am 03.10.2018 auf nach Letschin zum Pokalderby .

 

Anpfiff ist um 10 Uhr vielleicht hat jemand Lust uns dort mal nach vorne zu peitschen um mal wieder zu Punkten! 

 

Trainer Rico

 


Spielbericht der D-Junioren vom 09.09.2018 gegen Union Fürstenqwalde II.

 

Das erste Heimspiel unserer D-Junioren konnte leider nicht mit einem Sieg gekrönt werden.

Bereits in der 7. Spielminute gingen wir in Rückstand. Das intelligente Spiel der Gäste ließ uns nicht zur Ruhe kommen. Somit konnten sie in der 19. min das 0:2 erzielen. Dann jedoch nach kurzer schwäche Phase der Gäste erzielte unsere Nummer 9 (Luke Daher) das 1:2 und wir waren wieder im Spiel. Genug Chancen und Schüsse aufs Tor aber das Runde wollte einfach nicht ins Eckige! Die sehr kräftezehrende erste  Halbzeit war nun zu Ende. Leider konnten wir in der zweiten Hälfte nicht mehr das Tempo des Gegners mitgehen.

Somit endete die Partie 1:8. Dank dem starken Zusammenhalt und Kämpfergeist der Mannschaft ist uns eine zweistellige Niederlage erspart geblieben. Nun heißt es Kräfte sammeln und uns auf das nächste Spiel am 16.09 in Erkner vorzubereiten, um dort vielleicht wieder Punkte zu sammeln!! 

 

Danke an dieser Stelle auch noch an unseren Schiedsrichter Micha Pohl der sich bereit erklärt hat all unsere Heimspiele zu Pfeifen im Namen der Mannschaft!! 

 

Trainer Rico


Spielbericht der B-Junioren vom 08.09.2018 gegen Union Frankfurt/Oder

 

Zum 1. Punktspiel der B-Junioren trafen sich heute in Golzow die Mannschaften von Union Frankfurt und die Jungs von GMG. Wir hatten heute leider einige Ausfälle zu beklagen, aber nicht lange gejammert. Los ging es. Unsere Gegner im Vorjahr 4. der Meisterschaftsrunde begannen druckvoll und erspielten sich erste Gelegenheiten, die unser Torwart Ron teilweise mit super Paraden entschärfte. Dann der 1. Knackpunkt. Lucas kam nach einem unglücklichen Zweikampf falsch auf und blieb verletzt liegen. Der Mann in gelb schwarz unterbrach nicht und union konnte den Freiraum zum 0:1 nutzen. Danach plätscherte das Spiel vor sich hin und wie aus dem nichts das 0:2 nach Ballverlust aus abseitsverdächtiger Position. Dann war GMG am Drücker und zeigte, dass man mindestens mithalten kann, angetrieben von Carl, Niklas und Tilo kam man zu Chancen und hätte fast nach guter Kombi von Ronald und Otto den Anschlusstreffer erzielt.

Nach dieser Phase wurde Union wieder stärker und konnte das 0:3 erzielen.

Nach der Halbzeit gingen wir mit Wind im Rücken und mit Optimismus frisch ans Werk und konnten die Partie ausgeglichen gestalten. Leider wurde es, alle Anwesenden wissen warum, dann hecktisch und die Fouls mehrten sich. Chancen waren hüben und drüben vorhanden, aber nur Union gelangen noch die Treffer 4 und 5. Für GMG vergaben Lucas   Scharnow, Ronald und Niklas die besten Gelegenheiten.

Fazit: Die Jungs haben alles gegeben und mit nur einem Wechsler war es auch schwer über die vollen 80. Minuten mitzuhalten, aber wir können es und wenn weiter trainiert wird und noch ein paar gesperrte oder verletzte Spieler dazu kommen, werden wir bald auch die ersten Tore und Punkte bekommen. Glückwunsch an den verdienten Sieger, auch wenn es sicher 1 bis zwei Tore zu hoch war. 
P.S. Wer sich wundern sollte warum ich nichts zum Schiri schreibe. Es bringt nix...

 

Trainer Marco


Spielbericht der 1. Männermannschaft gegen den SV Rot Weiß Reitwein

 

Zum 1. Heimspiel in der neuen Liga trafen die Gorgaster Jungs auf  die Nachbarn und Aufsteiger des Vorjahres SV Rot Weiß Reitwein.  
Reitwein konnte bereits eine Woche zuvor auch 3 Punkte einfahren.  
Der Trainer brauchte nur wenige Worte vor dem Spiel um die im Vorfeld heißen Jungs einzustimmen.  Alles sollte so laufen wie in der Vorwoche.  Gesagt, getan in der Anfangsphase war es ein offenes Spiel, beide Mannschaften standen gut.  Nach 10 min übernahm man mehr und mehr das Spiel.  Man kam zu einigen Chancen, aber wie immer - eine Unachtsamkeit der Abwehr wurde bitter durch Reitweins Jens Jaszak bestraft. 14 Minuten lang lag man 0:1 zurück.  Wenig geschockt ging es immer mehr auf's Tor der Reitweiner. In der 23. Min, Eckball Gorgast, der geklärte Ball viel vor die Füße von Nick Gütte. Der ließ sich die Butter nicht vom Brot nehmen und zog einfach mal aus guten 30 Metern ab und der Ball konnte nur noch aus dem Tor geborgen werden, neuer Stand 1:1.
Und es ging immer weiter auf's Tor der Reitweiner. In der 27 min war es dann der wiedergenesene Jan Schulz der eine Ecke von David Schmidt zum 2:1 vesenken konnte . Dann kam Reitwein wieder und prüfte Keeper Sven Lüdders, aber der war zur Stelle und entschärfte einen Schuss  per Glanzparade. In der 39 min die 2. Unachtsamkeit und Jaszak verwandelte traumhaft zum 2:2.
Die Antwort der Gorgaster Jungs lag auf dem Fuss von Michael Niesyt  der wunderschön von Robert Schurig in Szene gesetzt wurde aber zu viel überlegte und den Ball in die Arme des Reitweiner Keeper schob. Die Stimmung war angeschlagen da man das Spiel im Griff hatte und unnötig das 2:2 kassierte. 
In der Halbzeit waren wenig Worte nötig um alles in die richtige Bahn zu lenken.  Anfang der 2. Hälfte war es ein ausgeglichenes Spiel.  In der 60 min änderte sich das Spiel. Schurig wurde auf die Reise geschickt und war nicht mehr einzuholen und sah den mit gelaufenen Marvin Schirm der den Ball direkt per Flachschuss zum 3:2 in die Maschen schob. Ab jetzt bekam jeder Lust auf mehr und Reitwein bekam keinen Zugriff mehr auf's Spiel. Der Trainer sah einige schöne Kombination. Eine davon in der 73 min, Kevin Hofbauer der 2 Mann stehen ließ und Jan Schulz perfekt in Szene setze, welcher  mit einem sehenswerten Lupfer das mehr als verdiente 4:2 Tor erzielte .  Es ging immer weiter man hatte noch mehrere Chancen die leider zu überhastet liegen gelassen worden waren. Reitwein kam noch einmal vors Tor, aber Kevin Anisimo konnte auf der Linie retten. Die Abwehr um Max Schulze,Kevin Anisimo stand bis auf die zwei Angriffe in Halbzeit Eins bärenstark .In der 81 min war es dann Hofbauer, der nach Pass von David Schmidt  sich selbst mit einem Tor für seine starke Leistung belohnte. Er schlenzte den Ball mit sehr viel Gefühl unhaltbar ins Gehäuse und markierte das 5:2. Die Höhe des Ergebnis ist mehr als verdient und es war wieder einmal ein starker Mannschaftswille und die Bereitschaft kampfstark in die Zweikämpfe zu gehen welche  zum Sieg geführt haben. 

Fazit vom Trainer: Ohne worte, einfach nur schön anzusehen. Was  jeder Einzelne an den Tag gelegt hat. Dieses mal ging unser Kapitän Robert leer aus überzeugte aber mit einer enormen Laufbereitschaft.

Wer sind Wir?
#GorgasterJungs!

 

Trainer Ute


Spielbericht D-Junioren zwischen dem Storkower SC und der SpG Gorgast Manschnow Golzow vom 30.08.2018

Enderbebnis 2:7

Die Saison hat auch bei uns begonnen und der Ball rollt wieder.                                          Beim Saisonauftaktspiel trafen wir auswärts ohne unseren Stamm Torhüter Matti Gehrhardt auf den Storkower SC. Nach einer kurzen schwachen Anfangsphase gerieten wir bereits in der 7. Spielminute in Rückstand, konnten uns dann jedoch wieder fangen und begannen Fussball zu spielen. So konnten wir bereits 3 min später den Ausgleichtreffer durch unsere Nr. 2 Casper Turko erzielen und das sollte auch nicht der letzte Treffer sein. Bereits in der 14. Spielminute kam der Führungstreffer abermals durch Casper. Danach sind die Knoten geplatzt und es folgten weitere Treffer in der 18. min Nr. 8 Konrad Schwass , in der 26. min Treffer durch unseren Neuzugang der Nr. 7 Benjamin Reiß. Einen kleinen Stellungsfehler in der Abwehr nutzte der Gegner um seinen 2 und letzten Treffer zu erzielen. Alle kurz wieder wachgerüttelt traf in der 34. min unsere Nr. 4 Caspar Rost mit einem brillanten Schuss aus der Ferne ins rechte Eck. Das sollte es aber noch längst nicht gewesen sein. Luke Daher Nr. 9 vollendete unser Glück und traf in der 37. und 40. min zum Endstand von 2:7, bravo.                             Die ersten 3 Punkte sind eingefahren so kann es weiter gehen.

 

Aufstellung: 1 Luka Hertel (TW), 2 Casper Turko (S), 3 Nik Rose (ZM), 4 Caspar Rost (RV), 5 Alina Zorn (RM), 7 Benjamin Reiß (LV), 8 Konrad Schwass (RM), 9 Luke Daher (LM), 10 Jann Trebbin (IV)

 

Trainer Rico


Spielbericht zum Saisonauftakt der 1. und 2. Männermannschaft

 

4:1 Auswärtssieg für die 1. Mannschaft beim FC Groß Muckrow. 
0:2 Auswärtsniederlage für die 2.Mannschaft in Haselberg. 


Bericht der Zweiten Mannschaft:

 

Als neue Mannschaft machte man sich auf den Weg nach Haselberg. Ein bekannter Gegner aus dem Vorjahr. Das Zusammenspiel zwischen den ehemaligen Alten Herren und den Spielern die aktuell nicht in der Ersten spielen war für das erste gemeinsame Pflichtspiel schon recht gut. Spaß steht bei der zweiten Mannschaft sowieso im Vordergrund 🍻💚⚽ Mit 0:2 musste sich die Mannschaft am Ende Haselberg geschlagen geben. 

 


Bericht der Ersten Mannschaft:

Vor einer Woche unterlagen die Gorgaster Jungs im Pokalspiel gegen FC Wacker Herzfelde 1925 e.V.. Nach groben Abwehrfehlern in der 1. Halbzeit war Herzfelde bereits mit 3:0 in Führung gegangen. Auch der Anschlusstreffer zum 1:3 durch Kevin Hofbauer und weitere gute Torchancen reichten nicht aus. Es gab viele fragwürdige Entscheidungen vom Unparteiischen auf beiden Seiten. Herzfelde spielte souverän und am Ende doch überlegen und zieht mit 5:1 in die nächste Pokalrunde ein. 

Mit gemischten Gefühlen machten sich somit die Jungs auf den Weg nach Groß Muckrow zum 1. Punktspiel in der Kreisliga.  Von Beginn an bestimmte man diese Partie. Chancen waren da. In der 20 min war es dann soweit Torjäger Robert Schurig wurde mustergültig bedient und machte das verdiente 1:0. Dann wurden die Chancen mal wieder etwas fahrlässig liegen gelassen. Wie es so gut heißt: wer sie vorn nicht macht, bekommt sie hinten rein.  36. Min. , Freistoß , Kopfball, Tor 1:1. Dabei sah die Abwehrreihe nicht gut aus. Nach Beginn der 2. Halbzeit übernahm Muckrow das Spiel, man konnte sich selten befreien aber die Abwehr stand sicher und war jede Sekunde hell wach. In der 70 min war es dann wieder Schurig der sich ans Herz packte und ein sensationelles Solo hinlegte. 2 Foulversuche konnten ihn nicht stoppen, er behauptete sich und sah dann den freien Hannes Nadler der mit sehr viel Ruhe und Übersicht zum 2:1 einschob.  Der eingewechselte Michael Niesyt stand in der 79 Min goldrichtig und markierte das 3:1. Jetzt sah alles nach 3 Punkten aus, aber Muckrow gab nicht auf und machte sogar noch den Anschlusstreffer, aber es war Abseits - zum Glück für die Gorgaster.  In der 88. Min begann es bei Niesyt, der bei einem Einwurf blitzschnell reagierte und  Kevin Hofbauer auf die Reise schickte. Mit feiner Übersicht bediente er Marvin Schirm der locker zum 4:1 einschob und verdient den ersten Sieg perfekt machte.  

Fazit vom Trainer: Mit einer so noch nie gesehenen geschlossenen Mannschaftsleistung und extremer Ruhe auf dem Platz haben sich die Jungs die 3 Punkte mehr als verdient. Jetzt heißt es nicht ausruhen, denn nächste Woche heißt es Derbyzeit. Die Jungs aus Reitwein sind zu Gast in der Peter Wichmann Arena.

 

David


#SVG;#GorgasterJungs;#Auswärtssieg